scroll Top

Freigepaeck

Freigepäck Regel / Freigepäckmenge für Flugtickets

Seit Mitte 2011 gelten für viele Fluggesellschaften neue Regelungen bezüglich der Freigepäckmenge. Zu beachten ist hierbei die entsprechend genutzte Serviceklasse. Viele Gesellschaften sind dazu übergegangen aus einem reinen Gewichtskontingent pro Flug und Person ein Stück-Gewichts-Kontingent zu machen. Dabei muss die Anzahl und das Gewicht der erlaubten Freigepäckstücke (wie Trolleys) unterschieden werden. Hierbei ändert sich die Anzahl der erlaubten Gepäckstücke ebenso, wie das Gewicht der Gepäckstücke. Diverse Ausnahmen regeln die Nordatlantikstrecke, Flüge ab Brasilien und andere Ziele wie West-/Ost- und Zentralafrika oder Japan. Auch die maximale Grösse der Gepäckstücke ist vorgegeben worden. Diese liegt in vielen Fällen bei 158 cm zusammen für Breite plus Höhe plus Tiefe. Zu beachten ist ferner, dass es keine einheitlich Regelung für alle Fluggesellschaften existiert. Daher ist es empfehlenswert sich beim jeweiligen Fluganbieter vor Reiseantritt gezielt zu informieren.

Passendes Kabinengepäck für Ihre nächste Reise finden Sie hier.

Freigepäckbestimmungen der einzelnen Fluglinien:

Lufthansa

Condor

Air Berlin

TUIfly

KLM

Stand 15.02.2012. Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass diese Angaben ohne Gewähr sind.

Weitere Informationen zum Reisegepäck für den Flug.

Aber nicht nur Gewicht und Größespielen bei den Reisegepäckbestimmungen eine wichtige Rolle. Als Fluggast muss man auch ernst zunehmende Sicherheitsbestimmungen beachten, wie beim Transportvon Flüssigkeiten. Welche Mengen dürfen mitgeführt werden? So besagt zum Beispiel die fast ausnahmslos international geltende Regel für Flüssigkeiten im Handgepäck, dass man höchstens 100 Milliliter an flüssigen Mitteln in die Passagierebene des Flugzeugs mitnehmen darf. Diese müssen zusätzlich zu demeigentlichen Behältnis in durchsichtige Plastiktüten verpackt werden, die beiden jeweiligen Flughafen kontrollpunkten den Sicherheitsmitarbeitern vorgezeigtwerden.